Landing Page-Optimierung

Was ist Landing Page-Optimierung? Was bringt eine Landingpage? Tipps zur Optimierung. All das lesen Sie hier im Blog.

Immer wieder liest man bei unterschiedlichen Werbeagenturen die Stichworte „Landing Page“ und „Landing Page-Optimierung“. Aber was steckt eigentlich dahinter? Und viel wichtiger, was bringt eine solche Optimierung?

Lassen Sie uns auch Ihre Landing Page optimieren

Wir sorgen für Ihr Umsatzplus

Was ist eine Landing Page?​

Eine Landing Page, oder auch Zielseite, ist die erste Seite, die ein Nutzer erreicht, wenn er auf Ihre Werbung klickt. So weit so gut, aber wie stellt man sich das praktisch vor?

Nehmen wir an, Sie betreiben einen Webshop und wollen für Ihr neues Produkt werben. Dazu schalten Sie beispielsweise Werbung über Google AdWords oder betreiben gezieltes Social-Media-Marketing über Facebook, Twitter und co.

Was diese Werbemaßnahmen gemeinsam haben, ist dass Sie eine Zielseite oder Landing Page definieren müssen. Auf diese Zielseite wird der Nutzer weitergeleitet, der auf Ihre Anzeige klickt. Natürlich könnten Sie einfach auf die klassische Produktseite Ihres Webshops verlinken, oder auch auf die Seite, die das Produkt beschreibt. Doch diese Produktseiten sind oft wenig ansprechend. Sie haben ein standardisiertes Design und gleichen einander, abgesehen vom Text, wie ein Zwilling dem anderen. Die Lösung: Eine individuelle Landing Page.

Eine spezielle Landing Page soll vor allem eins: Den Nutzer zum Kaufen bewegen. In den seltensten Fällen sind Webshops oder Serviceseiten so gestaltet, dass sie direkt einen Kaufanreiz erzeugen. Vor allem Dienstleister haben es hier besonders schwer. Eine professionelle Landing Page kann helfen den Kunden zu überzeugen. Statt einer einfachen Darstellung des Produktes mit technischen Daten, Preisen und einer kurzen Beschreibung, bietet sie dem Kunden ein Erlebnis. Die User-Experience eines Produktes, die individuelle Möglichkeit Ihr Produkt zu erleben. Dazu setzt man vor allem auf große Bilder und kurze, informative Texte.

Das beginnt schon beim ersten Blick auf die Seite. Heute ist es Standard ein großes, meist sogar den ganzen Bildschirm einnehmendes Bild im oberen Bereich der Seite zu haben. Integriert in oder auf dem Head-Image sollte die Überschrift direkt klar machen, worum es auf der Seite geht. Im Allgemeinen ist die Zeit, in der sich entscheidet, ob sich ein Kunde näher mit Ihren Angeboten beschäftigt, extrem kurz. Meist bleiben Ihnen nur wenige Sekunden, um den Kunden abzuholen. Wenn der Kunde nicht in kürzester Zeit erkennt, warum Ihr Angebot das Beste ist, wird er sich nicht weiter mit Ihrer Seite beschäftigen. Die Folge: Sie verlieren den Kunden sofort wieder, denn gerade im Netz gilt, der nächste Konkurrent ist nur einen Klick entfernt.

Ihre Landing Pages sind einzigartig und Ihr User-Magnet

Wie funktioniert die Landing Page Optimierung?

Bleiben wir bei unserem Beispiel von oben. Sie bieten ein Produkt oder eine Dienstleistung an, die Sie verkaufen wollen. Sie haben bereits eine entsprechende Landing Page erstellt, die den Kunden über Ihr Produkt informiert, aber diese erfüllt das Ziel nicht.

Anders ausgedrückt: Sie sind mit der Convertion Rate (die tatsächliche Umwandlung von Klicks in Käufe oder Interaktionen) unzufrieden. Hier kann eine Landing Page-Optimierung helfen, Ihre Ziele besser zu erreichen.

Am Anfang dieser Optimierung steht immer der erste Eindruck.

  • Sieht der Kunde direkt, worum es geht?
  • Würden Sie selbst weiterlesen oder spricht auch Sie der Head der Seite nicht an?
  • Passt das Bild zur Intention des Inhalts?

Viele dieser oft simplen Fragestellungen sind der erste Schritt zur Optimierung. Meist findet man bereits hier die ersten Ansätze. Ein griffigerer Titel, ein neues Bild oder ein zusätzlicher „Jetzt kaufen“, „Jetzt informieren“ Button direkt am Anfang der Seite, wirken schon wahre Wunder. Aber auch der Rest einer Seite hat viel Potential. Überschriften, Texte, Struktur, Bilder und vieles mehr beeinflussen den Erfolg Ihrer Landing Page.

Call-to-Action - Sagen Sie dem Kunden, was er tun soll

Nicht nur die Optimierung von Überschriften, Texten, Bildern oder dem Erscheinungsbild ist ausschlaggebend für den Erfolg einer Landing Page. Sie müssen dem Kunden auch die Möglichkeit geben zu handeln!

Sogenannte „Call-to-Action“ Sections dienen allein dazu, den Nutzer noch direkter zur Interaktion anzuregen. Meist unterbrechen solche Bereiche die eigentliche Seite, damit der Nutzer gezielt über sie stolpert. Wenn eine solcher Call-to-Action den Fluss einer Seite unterbricht, ist die Wahrscheinlichkeit, dass der Nutzer sie wirklich liest, um einiges höher. Daher werden dieses Call-to-Action Bereiche auch ganz gezielt farblich hervorgehoben. Ist Ihre Seit farblich eher schlicht gehalten, sollte Ihre Call-to-Action mit mindestens einer knalligen Farbe aufwarten. Das bedeutet natürlich nicht, dass man hier das Farbkonzept komplett über Bord werfen sollte, doch man muss kreativ werden.

Unsere Tipps für Ihre Landing Pages

Inhalte entzerren

Ihre Seite ist groß, warum also alles auf engstem Raum unterbringen. Lassen Sie zwischen den einzelnen Inhalten freie Räume.

Weniger Fett

Es ist nicht nur schlecht zu lesen, auch ist es negativ für die Suchmaschinenoptimierung. Zu viel Bold-Tags (zu viel fett gedruckter Text). Es reicht, wenn die relevanten Informationen einmal Fett sind.

Überschriften

Überschriften sind das wichtigste auf jeder Seite. Auf einer Landing Page sind sie noch wichtiger. Überschriften müssen den Leser locken, daher ist es wichtig, sie emotional und aufregend zu gestalten

Keine Buzz-Wörter

Wer kennt Sätze wie "Nur für kurze Zeit" oder "Einmaliges Angebot" nicht. Aber eben weil wir diese Sätze schon zur genüge gehört haben, ignorieren wir diese sofort.

Listen

Listen haben einen großen Vorteil: sie sind kurz und informativ zu gleich. So kurz zusammengefasste Informationen bleiben schneller im Gedächtnis.

Kein Menü

Lassen Sie das Hauptmenü einfach ausgeblendet. Sie wollen Ihren Kunden ja nicht auf eine andere Seite verweisen, sondern gezielt zum Kaufen oder Interagieren auf dieser Landing Page bewegen.

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on google
Share on linkedin
Share on xing